Hallo Hase!
Hallo Hase!

Geführte Entdeckertouren in Hamburgs schöne Metropolregion mit Christian Kaiser als Guide erleben.

Frühlingserwachen im wilden Tal der Bille. Ein geführter Spaziergang, Start Café in Takt So.13:30
Frühlingserwachen im wilden Tal der Bille. Ein geführter Spaziergang, Start Café in Takt So.13:30

Urbanes Grün in Altona. "Einfach mal raus!" Frühlingserwachen; Altonas grünes Herz. Christian Kaiser, Naturvermittler gibt Einblicke in Knicks und alte Gärten. Freitag, 27. April 12:30 bis 14:00 Treffpunkt Othmarscher Mühlenweg 100, vor dem Sportplatz von Altona 93. Hutkasse


Sa. 28. April 15:00 geführter Spaziergang "Historische Parks in Altona". Wildkräuter und alte Bäume. Treffpunkt Reiter vor dem Rathaus Altona. Veranstalter "Hamburg grüne Metropole" Kosten € 5,- pro Person, Kinder dürfen kostenlos mit. Keine Anmeldung erforderlich.


Wildenten und Wildgänse können jetzt in großer Zahl beobachtet werden. Fragen Sie nach Tagesausflügen und vogelkundlichen Exkursionen. Im Netz www.kaiser-knick.com


Neue Termine im Frühjahr 2018

Natur, Wildkräuter bei einem Spaziergang mit dem Naturexperten Christian Kaiser erleben.

Der Leuchtturm am Strand von Wittenbergen ist wie das Oberfeuer 1899 in Stahl erbaut.
Der Leuchtturm am Strand von Wittenbergen ist wie das Oberfeuer 1899 in Stahl erbaut.
Über die Gangway können die Gäste den Tiedenkieker verlassen, um z.B. an den Strand zu gelangen.
Über die Gangway können die Gäste den Tiedenkieker verlassen, um z.B. an den Strand zu gelangen.

Rückblick: Geführter Spaziergang durch die blühende Tinsdahler Heide und an das Steilufer der Elbe in Wittenbergen 2017.


Rückblick: Spaziergang im Stiftungsland: Tal der Bille, bunte Knicks und das bronzezeitliche Oher Hühnengräberfeld  Sonnabend 5. August 2017.

Sa. 5. August  15:00 Naturbeobachtung am Knick und Anmerkungen zur Vorgeschichte zwischen dem Tal der Bille und dem Oher Hühnengräberfeld. Treffpunkt "Café in Takt" Sachsenwaldau 8, 21465 Reinbek   Dauer 1,5 - 2 Stunden

15 fröhliche Teilnehmer aus Sachsenwaldau bedankten sich mit Beifall für eine spannende Tour in die Vor- und Frühgeschichte! Mein herzlicher Dank gilt Michael  Ballermann und dem Team vom Cafe´in Takt.

 


Tour mit dem Tiedenkieker. Start in Haseldorf bei Regen und Gewitter, ja  wir waren froh ein Dach über dem Kopf zu haben! An Bützfleth vorüber bis Lühesand und zurück.  Anmeldung im Elbmarschenhaus: info@elbmarschenhaus.de

Elbmarschenhaus Öffnungszeiten Mi-So 10 - 16 Uhr  Tel. 04129 955 490


Rückblick auf die letzten Touren:

Rückblick auf Langen Tag der StadtNatur: Schiffstour mit dem Tiedenkieker von Haseldorf über die Nebenelbe vorbei an Auberg-Drommel in die Pinnau und zum Pagensand. Hier gibt es ne gute halbe Stunde Landgang und über Bützfleth und das Dwarsloch zurück in den Hafen Haseldorf.

50 fröhliche Teilnehmer klatschten am Schluss.


Rückblick: Radtour mit Neu-und Altbürgern Rissens im Regionalpark Wedeler Au am 12. Juni 2017

Christian mit Teilnehmern der Radtour Rissener Bürgerverein 12-06-17 im Baumpark Pinneberg  Foto Eva M. Oehrens
Christian mit Teilnehmern der Radtour Rissener Bürgerverein 12-06-17 im Baumpark Pinneberg Foto Eva M. Oehrens
Der Weg nach Pinneberg führt den alten Redder mit bunten Knicks entlang. Foto: Christian Kaiser
Der Weg nach Pinneberg führt den alten Redder mit bunten Knicks entlang. Foto: Christian Kaiser
Neuankömmlinge aus Syrien  sind froh die Umgebung Hamburgs kennenzulernen, der Regionalpark spendete Fahrradkarten
Neuankömmlinge aus Syrien sind froh die Umgebung Hamburgs kennenzulernen, der Regionalpark spendete Fahrradkarten

40 Personen schwangen sich in den Sattel um die wunderbare Radtour von Rissen über Sieverstücken zum Baumpark Pinneberg und weiter zum Schäferhof bei bestem Wetter zu geniessen. Gesamtstrecke ca 20 KM.


Auf zum Knick !

Wieder heißt es auf zum Knick ! Wildpflanzen, seltene Vögel, alte Bäume und junge Sträucher, das Sind die Themen meiner Touren zu Knicks. Weitere Termine gern auf Anfrage. Anmeldung  Per Mail oder Telefon 040 880 48 89  E-Mail christian.kaiser@hamburg.de

Artenvielfalt und Natur im DEMETER Bio Obstanbau

FOTOWORKSHOP im Herbst: Artenvielfalt Bio Obstanbau und Biotope im Erwerbsobstbau. Fahrt ins Alte Land. Sichern sie sich die besten Plätze auf dieser Tour Tel. 040- 8804889 E-Mail: christian.kaiser@hamburg.de

Knicks sind Hecken voller Leben

Knicks sind Saumpfade der Artenvielfalt in der Kulturlandschaft
Knicknetz aus der Vogelperspektive

Schleswig-Holstein und Hamburgs Landschaft ist von einem Netz aus  40 000 Kilometer lebendigen Hecken - genannt Knicks überzogen !

Diese knorrigen Wallhecken sind zum Teil 300 Jahre alt. Die Artenvielfalt an bunten Knicks ist bei weitem größer als in der Agrarsteppe, wo Mais, Raps, Getreide und Hochleistungsgräser dominieren. Knicks wurden von Hand angelegt, denn sie schützen nicht nur den Boden vor Erosion und Pflanzen vor Stress durch zu hohen Winddruck. Die Gehölze liefern Bau, Brenn- und Möbelholz. Knicks sind ein schützenswertes Kulturgut. Ähnliche Feldhecken gab es in fast allen küstennahen Gebieten Europas. Werfen Sie einen Blick auf die Seite  www.kaiser-knick.com

Sonnabend 19. August 15:00 geführter Spaziergang am Elbstrand und am Hohen Ufer. Mit fantastischen Ausblicken! Dauer 1,5 Stunden. Treffpunkt und Start: Bushaltestelle Linie 189 Wittenbergener Weg/Ecke Tinsdahler Kirchenweg, dann über Wittenbergen Anleger - Tinsdahler Heide Leuchtfeuer, Hohes Elbufer: Dort fantastische Ausblicke über die Elbe und auf die Elbinsel Neß- und Schweinesand. Kosten pro Person € 5.- Kinder umsonst. Veranstalter  Naturpfade und Hamburg grüne Metropole - Christian Kaiser Naturführer Info Tel. 040-880 48 89 ohne Anmeldung !



1. September 2017:  Auf Fotosafarie zur blauen Stunde in den Hafen. Draußen Fotokurs Info und Anmeldung bei VHS Hamburg Kurs: 1212MMZ01

Die japanischen Zierkirschen am Elbufer von Teufelsbrück stehen Ende April bis Mitte Mail in voller Blüte
Die Japanische Zierkirsche blüht im Frühjahr
Big Rock "Old Svedish" on the beach of elbe river. Dieser mächtige Findling kam mit der letzten Eiszeit aus Schweden an die Elbe
Die Sonne hat Besucher an den Strand am "Alten Schweden" gelockt. Für ein Fussbad könnten die Temperaturen reichen.
Der Pestwurz schiebt seine Blüten durch den Sand. Gesehen am 27. März am Elbstrand
Der Pestwurz schiebt seine Blüten durch den Sand. Gesehen am 27. März am Elbstrand
Das Hochwasser hat die Bänke am Strand von Blankenese überspült. Die Weiden sind Reste von Weichholzauwald.
Bänke am Strand von Blankenese hier bei Hochwasser haben gerade "Bank unter"
einst ein Heilmittel gegen Skorbut, weil es viele Vitamine enthält
Blühendes Scharbockskraut am Waldboden gehört mit Anemonen zu den ersten Blüten im Frühjahr

Beobachtung Zugvögel in der Marsch

Vogelkundliche Touren in die Wedeler Marsch: Termin auf Anfrage. Dauer ca. 1,5 Stunden oder auf Wunsch gern länger. Veranstalter Naturpfade

Bitte telefonisch Tel. 040 8804889 oder per E-mail anmelden: christian.kaiser@hamburg.de  Eine Hotline am Tag der Veranstaltung wird interessierten Gästen mitgeteilt.

Mutter und Kind geniessen die Fahrt auf der Elbfähre 62 zur Elbinsel Finkenwerder
Elbfähre 62 von Landungsbrücken zur Elbinsel Finkenwerder dort Umstieg auf Linie 64 "zum Teufel" - Teufelsbrück
Stand-up Paddeling
Stehpaddler auf der winterlichen Elbe bei Blankenese
evening at elbe river beach
Picknick am lauen Sommerabend am Elbstrand von Neumühlen mit Containerterminal, Hafen und Schiffen im Hintergrund